Get Adobe Flash player

Aktuelle Challenges

Titel: Alle Jahre wi(e)der
Autor: Bloom, Ashley
Verlag: Amazon Media
Erschienen: 22. Oktober 2015
ASIN: B015ZP0KLI
Seitenzahl: 92
Einband: Ebook
Preis: 0,99 €

Inhalt:

Ein gutaussehender Fremder, der wohl beste Kakao der Welt und ein gewaltiger Schneesturm machen Stella nicht nur einen Strich durch die Rechnung, sondern bewirken außerdem, dass Weihnachten ihr zum ersten Mal so richtig gut gefällt.

Ein weihnachtlicher Kurzroman – Romantik und Gratis-Sahne inklusive.

Amazon

Meine Meinung:
In einem Teil der Geschichte erkenne ich mich wieder.

Stella hat eine große Familie. Vor allem drei Brüder die verheiratet sind und alle schon Nachwuchs haben.
Das sie selbst noch Single ist und keine Kinder hat, ist ihrer Mutter natürlich ein Dorn im Auge. Wie gerne hätte sie von ihrem einzigen Mädchen Enkelkinder.
Was also die Familienfeste angeht, ist Stella ein echter Muffel und muss sich zwingen, ins vertraute Elternhaus einzukehren. Daher ist es verständlich, dass sie nach Ausreden sucht, oder einfach mal übers Ziel hinausschießt.

Aber was Weihnachten ansonsten angeht, mag Stella alles daran. Sie trällert die Lieder im Radio mit, genießt die Atmosphäre in Einkaufszentren, erfreut sich am Schneegestöber… Wenn halt ihre nervige Familie, bzw. die liebe Mama nicht wäre.
Trotz allem packt sie auch in diesem Jahr wieder ihre Siebensachen, Geschenkchen und Accessoires, um aus der Großstadt in ihr Heimatstädtchen zu düsen. Nur, um es diesmal kurzerhand links liegen zu lassen, und einfach weiter zu fahren.
In einem Nachbarort strebt sie ein gemütlich aussehendes Café an, und erlebt ab dem Zeitpunkt einen rasanten Wandel!

Anfangs konnte ich noch nicht einordnen, wie ich die Geschichte finden soll. Mit seinen knapp 92 Seiten zählt der Roman zu den Kurzgeschichten, mit denen ich immer etwas Startschwierigkeiten habe. Der Autor muss es wirklich gekonnt schaffen, mich von der Geschichte zu überzeugen und mich schnellst möglichst mit dem Gelesenen zu fesseln.
Aber hier hatte ich ab dem Zeitpunkt, in dem Stella das Café betritt, keine Bedenken mehr. Der Schreibstil fesselte mich und die Geschichte begeisterte mich mit jeder Seite immer mehr!
Ich konnte meinen Kindle nicht mehr aus der Hand legen und hatte diesen wunderschönen Roman dadurch leider viel zu schnell zu Ende gelesen.

Fazit:
Es ist eine wirklich wunderschöne Weihnachtsgeschichte!
Von mir erhält die Autorin für dieses Meisterwerk die volle Punktzahl und es wird mein November-Highlight von 2015.

Bewertung: 5 Sterne+

Autorenportrait:

Ashley Bloom liebt Love Storys, Schokolade, Kerzenlicht, Tee und ihre Familie. Sie schreibt ausschließlich Romane, die in Amerika spielen. Selbst ein großer Fan der USA, baut sie immer wieder Erfahrungen aus ihren eigenen Reisen mit ein. Was noch erwähnt werden sollte: Es geht immer um die Liebe.
Weitere Informationen finden Sie auf der Website (ashleybloom.jimdo.com) oder besuchen Sie mich auf Facebook.

8.11.2015

Kommentieren

Buch des Monats

Februar '17

  

  

Letzte Lektüre


Letzte Rezis