Get Adobe Flash player

Aktuelle Challenges

Archiv für Oktober 2015

maas1-gr

Sarah J. Maas -Throne of Glass I: Die Erwählte

Titel: Ticket ins Glück
Autor: Becker, Elke
Verlag: unabhängig
Erschienen: 2013
ASIN: B00AYE0TXK
Seitenzahl: 244
Einband: eBook
Preis: 2,99 €
© Autorenhomepage Elke Becker

Inhalt:

Als Alexandra ihren neuen Job verliert, ist es für ihren Verlobten Tom ein Wink des Schicksals, endlich zu heiraten und Nachwuchs in die Welt setzen. Windelwechseln und Babygeschrei passt jedoch so gar nicht in Alex‘ momentane Lebensplanung. Zu lange hat sie hinter Toms Karriere zurückgestanden und ihre eigenen Wünsche aus den Augen verloren.
Nach einem heftigen Streit fasst sie den verrückten Entschluss, für ein Jahr auszusteigen. In der Dominikanischen Republik will sie ihre Abenteuerlust ausleben und herausfinden, was sie sich selbst vom Leben erhofft, ob Tom tatsächlich ihr Mr. Right oder doch eher Mr. Wrong ist und wie es überhaupt weitergehen soll.
Während alle versuchen Alex von ihrem Entschluss abzubringen, entschließt sich Alex‘ Schwester Sabina kurzerhand mitzukommen, um ihrem chaotischen Liebesleben zu entfliehen.
Kaum sind die Schwestern angekommen, steht Alex wegen eines Missverständnisses ohne Job da. Schnell wird ihr klar, dass ein Leben unter der karibischen Sonne nicht nur tropische Cocktails, Salsa, Strand und Meer bedeutet. Als Alex kurz darauf auch noch bemerkt, dass sie schwanger ist, wird ihr Leben vollends auf den Kopf gestellt.

Autorenhomepage Elke Becker
Meine Meinung:

Sonne, Strand, Meer und Spontanität.

Nachdem ihre Beziehung zu Tom an einem toten Punkt angelangte, macht Alexandra das, was sie eigentlich schon seit Jahren machen möchte. Sie reist in die Dominikanische Republik um dort auf einfache Art und Weise zu leben und zu sich selbst zu finden. Und ihre Schwester Sabrina kam kurzerhand mit.

Tom wird als richtiger Spießer dargestellt. Er möchte von Alex, dass sie „endlich“ Mutter wird und eine Hausfrau. Schließlich verdient er gut, und kann ihr ein schönes Heim bieten. Aber ihr war noch nicht danach. Er verstand es nicht. Daraus wurde ein regelrechter Streit, der mit Alex‘ Auszug endete…
Die Argumente von beiden Seiten für die jeweilige Meinung konnte ich nachvollziehen, doch ich war auf Alexandras Seite. Daher konnte ich ihr darauffolgendes Verhalten sehr gut verstehen. Sie hat lange genug hinter ihrem Freund angestanden. Nun wollte sie auch endlich mal wieder etwas nach ihrem Kopf machen. Schade nur, dass Tom das nicht verstand, und Alex ihre Schlüsse daraus zog.

Alex dagegen wird als spontane und starke Frau beschrieben, die in den letzten Jahren immer nur für ihren Partner da war. Doch damit ist nun Schluss.
Als alle Vorbereitungen für eine Auszeit in der Dominikanischen Republik beendet sind, packt sie das Nötigste und verschwindet.
Ihrer Schwester kommt das sehr gelegen, denn ihr eigenes Leben besteht aus einer Beziehung zu einem verheirateten Mann.

Die Geschichte wird aus Alex‘ und Toms Sicht erzählt. Auch Alexandras beste Freundin spielt eine kleine Rolle, und ihre Kinder haben eine interessante Rolle.
Der Schreibstil ist flüssig und einfach wunderbar zu lesen.
Die Momente in der Karibik wurden sehr lebensnah beschrieben. Ich war schon einmal auf der Dominikanischen Republik und ich muss sagen, die Autorin kann es sehr gut beschreiben, wie es dort abläuft. Genauso kann man es sich dort vorstellen.

Fazit:

Der Roman war kurzweilig und richtig schön zu lesen. Daher gibt es von mir fünf von fünf Sterne.

Bewertung: 5 Sterne

Autorenportrait:

Geboren wurde die Autorin im schwäbischen Ulm. Nach mehrjährigen Aufenthalten in Südamerika und der Karibik zog es die Autorin wieder nach Europa. Auf Mallorca lebt sie seit 2005. Amazon

jack2-kl

Momentan bin ich gut dabei, das Ebook demnächst zu beenden.
Ich bin positiv überrascht worden, dass in diesem zweiten Teil mehr von Jacks Privatleben erzählt wird und was für ein Tohuwabohu bei ihr herscht

Und im Gegenzug auf ihrer Arbeit der Fall schnell geklärt werden konnte und nun doch überhaupt nichts mehr „klar“ ist…

Ich habe noch ca. 20% zu lesen und ich bin schon gespannt, wie die Ermittler und die Staatsanwältin das noch hinbiegen werden…

Titel: Die Phoenix-Chroniken 01. Asche
Autor: Handeland, Lori
Originaltitel: Phoenix Chronicles Any given Doomsday
Verlag: Egmont Lyx
Erschienen: 2009
ISBN-10: 3802582349
ISBN-13: 9783802584909
Seitenzahl: 323
Einband: Klappbroschur
Serie: Die Phönix-Chroniken I
Preis: 12,95€
© Egmont Lyx

Inhalt:

Jetzt beginnt die letzte Schlacht – diese Worte raunt Ruthie ihrer Pflegetochter Elizabeth Phoenix zu, bevor sie stirbt, Tage später erwacht Liz im Krankenhaus, heimgesucht von finsteren Visionen. Was hat es mit Ruthies geheimnisvollen Worten auf sich? Und warum taucht ausgerechnet jetzt Liz’ Ex-Geliebter Jimmy Sanducci wieder auf? Unversehens gerät die ehemalige Polizistin zwischen die Fronten eines Krieges übernatürlicher Mächte, und die wieder entflammte Leidenschaft für Jimmy führt nicht nur Liz an den Rand des Abgrunds …

Egmont Lyx

Meine Meinung:

Die letzte Schlacht hat begonnen…

Liz ist eine junge Frau, die die Gabe des Sehens hat. Alles, was sie kurz berührt, sei es ein Gegenstand oder einen Menschen, zeigt ihr Bilder, was derjenige oder diese Sache erlebt hat.
Sie wuchs bei einer Pflegemutter auf, die besonders Kinder von der Straße aufnahm und ihnen ihre Liebe schenkte.
Nach dem Tod von der Pflegemutter namens Ruthie verändert sich Liz ihr Leben für immer.
Auf einmal wird sie nachts von einem Berserker angegriffen und kann diesen nur durch Jimmys Vorahnung töten. Jimmy war ebenfalls ein Pflegekind von Ruthie und wuchs mit Liz auf. Auch nachdem sie volljährig und selbständig wurden, hielten die beiden Kontakt.
Und Jimmy ist nun der Einzige, der ihr für den Anfang mit ihrer veränderten Situation helfen kann. Er klärt sie über Nephilim, gefallene Engel, Dämonen und Dämonenjäger mit ihren Sehern auf.
Je weiter sie somit in diese Materie eindringt, und Jimmy ließ sie auch praktisch lernen, nicht nur theoretisch, desto mehr schwirrte mir der Kopf.
Liz dagegen akzeptierte all das irgendwie ziemlich lässig und nahm ihre neue Aufgabe einfach an.
Nur um diese Aufgabe richtig auszuführen, muss sie erst einmal ganz viel lernen.

Anfangs war ich etwas skeptisch. Während ich die Wolfsbücher von Lori Handeland regelrecht verschlungen hatte, so traute ich mich an diese Chronik nicht wirklich heran. Da ich jedoch alle vier Bände schon in meinem Besitz habe, wagte ich nun doch endlich einmal einen zaghaften Versuch. Nach den ersten paar Seiten zog mich jedoch die Geschichte dermaßen in den Bann, dass ich das Buch kaum mehr aus der Hand legen konnte!
Für mich heißt das in Zukunft: Handeland ist Suchtgefahr!

Was natürlich bei dem LYX-Verlag und der Autorin nicht fehlen darf, ist ihr Gespür für exzellente Spannung. Diese knisterte auch im erotischen Bereich. Von daher war ich fast rundum zufrieden mit dem ersten Teil der Phönix Chroniken.

Etwas störend empfand ich allerdings Liz‘ Argwohn ausgerechnet gegenüber denjenigen, die ihr wirklich helfen wollen bei dem ganzen neuen Mist durchzublicken und zu überleben. Das Unfassbare nimmt sie gleich für bare Münze, und ihren Verbündeten traut sie keinen Meter. Begreif ich nicht, sorry *kopfschüttel*

Eigentlich wollte ich diesem Werk die volle Punktzahl geben, jedoch war es mir zum Schluss hin doch etwas zu viel gezwungene Erotik.
Somit werden es vier von fünf Sterne und ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Bewertung: 4 Sterne

Die Phönix-Chroniken:

1. Asche
2. Glut
3. Blut
4. Fluch

Autorenportrait:

Lori Handeland schreibt mit großem Erfolg historische und zeitgenössische Liebesromane. Wolfskuss, der erste Roman ihrer Werwolfserie, wurde mit Begeisterung aufgenommen und mit dem RITA Award ausgezeichnet. Lori Handeland lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in Southern Wisconsin.
Egmont Lyx

serienchallenge_2016-385

Die Regeln:
* Ihr könnt euch die Reihen zeitmäßig selbst einteilen, aber 12 Reihen in einem Jahr! (01.01.2016 – 31.12.2016)
* Ihr könnt entweder die deutsche oder englische Reihe nehmen, je nachdem wie ihr die Bücher lest.
(Es gelten auch Hörbücher oder Ebooks)
* Es zählen genauso lange Buchreihen (zb. Black Dagger, Lord of the Underworld, die noch nicht komplett erschienen sind oder fertige), aber auch Trilogien, oder Mini-Reihen mit nur zwei Büchern.
* Ihr müsst die Buchreihen jetzt noch nicht festlegen, sondern könnt sie auch erst im Laufe des Jahres auswählen, je nachdem, was ihr gelesen habt.
* Ihr müsst mir nicht über euren Fortschritt Bescheid geben, da es nur eine Teilnehmerliste gibt, auf der alle verlinkt sind.

Ich freu mich so sehr, dass es diese Challenge 2016 auch wieder gibt, denn mir ist diese tolle Challenge erst jetzt aufgefallen, und DIE klingt wirklich richtig gut!

Ich hab schon ein paar Serien und Trilogien im Auge. Mal sehn welche ich aus meinem SuB rausfischen werde
Die erste Vorauswahl ist teilweise getroffen, kann sich aber doch noch ändern…

Nele Neuhaus – Bodenstein & Kirchhoff
5. Wer Wind sät
6. Böser Wolf
7. Die Lebenden und die Toten

Manfred Bomm – Kommissar Häberle
14. Machtkampf
15. Lauschkommando

Nicola Förg – Mangold
5. Platzhirsch
6. Scheunenfest (noch nich aufm SUB)
7. Das stille Gilft (noch nich aufm SUB)

Veit Etzold – Clara Vidalis
2. Seelenangst
3. Todeswächter
4. Der Todenzeicher (noch nich aufm SUB)

Mila Roth – Spionin wider Willen
6. Sport und Mord gesellt sich gern
7. … dein Freund und Mörder (noch nich aufm SUB)
8.O du fröhliche, o du tödliche (noch nich aufm SUB)
9. Scharade mal drei (noch nich aufm SUB)

Ilona Andrews – Stadt der Finsternis
6. Geheime Macht
7. Tödliches Bündnis (noch nich aufm SUB)
8. Ein Feind aus alter Zeit
9. Ein neuer Morgen (noch nich aufm SUB)

Lori Handeland – Die Phönix-Chroniken
2. Glut
3. Blut
4. Fluch

Elfgren/Strandberg – Zirkel-Trilogie
3. Schlüssel

Bree Despain – Urbat-Trilogie
3. Gefährliche Gnade

Beth Revis – Godspeed-Trilogie
3. Die Ankunft

Lissa Price – Starter-Enders
2. Enders


© Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese momentan seit Montag „Lori Handeland – Asche“ und werde dieses Buch vermutlich bis spätestens morgen beenden können.
Momentan bin ich auf Seite 260 von 323.
phönix1-kl

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Denk daran, worum es in dieser Schlacht geht.“

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich habe die gesamte Reihe geschenkt bekommen, habe mich jedoch sehr lange Zeit nicht rangewagt. Keine Ahnung weshalb, denn die meisten Bücher die Werwolf-Reihe der Autorin habe ich eigentlich verschlungen 😉
Jedenfalls, ich hab mich am Montag überwunden, damit begonnen und werde es vermutlich heute noch beenden. Und defintiv werde ich die anderen Bände auch noch lesen 😉

4. Hast du schon Weihnachts-Bücher in den Startlöchern stehen? 🙂 Gibt es ein Lieblings-Buch was du jedes Jahr an Weihnachten nochmal liest?
Auf meiner Amazon-Wunschliste stehen einige,  da es vermutlich wieder eine Weihnachtsleserunde im Forum geben wird *g*
Aber so hier parat hab ich keine, die ich nochmal lesen möchte. Ich lese allgemein ungern ein Buch zweimal, dafür gibts zu viele ungelesene Bücher die ich besitze 😉
Aber da wir in dieser Adventszeit vermutlich sehr oft meinen Stiefsohn da haben werden, kommt uns noch ein Weihnachtskrimi mit 24 Kapiteln ins Haus *g*

Die Challenge muss ich leider abbrechen. Ich werd die ganzen Bücher definitiv nicht mehr schaffen, da ich momentan eine kleine Leseflaute habe und anderweitig beschäftigt bin. Sorry! 🙁

winterlesechallenge

Eine Challenge von Bookwormdreamers

Regeln
Die Challenge läuft vom 01.10.2015 bis zum 29.02.2016.
Es gibt 10 Aufgaben, die bereits im Vorfeld feststehen, die im Laufe der fünf Monate erledigt werden können. Jeder dieser Aufgaben bringt 2 Punkte.
Zusätzlich gibt es jeden Monat 2 Aufgaben, die pro erledigte Aufgabe ebenfalls 2 Punkte geben. Bei diesen Aufgaben darf aber zusätzlich die Seitenzahl des gelesenen Buches berücksichtigt werden. Pro 100 gelesenen Seiten gibt es einen Punkt (z.B. ein Buch mit 640 Seiten erhält bei einer Monatsaufgabe die 2 Punkte für die erledigte Aufgabe und zusätzlich die 6 Punkte für die Seitenzahl). Die Monatsaufgaben werden zwischen spätestens am 2. Tag des jeweiligen Monats online gehen und auf unserem Blog als Post zu finden sein.
Am Ende der Challenge erhält derjenige mit den meisten Punkt ein Überraschungsgeschenk von uns. Sollten mehrere Teilnehmer die gleiche Punktzahl haben, werden wir per Los auslosen.
Legt bitte eine Challengeseite auf eurem Blog oder ein Challengedokument in der Facebook-Gruppe an.
Für jede Aufgabe sollte zumindest eine Kurzrezension verfasst werden. Dies kann auf dem Blog, auf goodreads, Lovely-Books, Was liest du? oder Amazon erfolgen. Der Nachweis sollte auf der Challengeseite oder auf dem Challengedokument mit Link vermerkt werden.

Mal schaun ob ich sie schaffe. Ich werd mich nicht stressen, denn das bringt nichts. Hab nämlich noch einige Leserunden in nächster Zeit, von dem her weiß ich nicht ob ichs packe…

Die (ersten) zehn Aufgaben:

Christbaumkugel – Lies ein Buch, dessen Cover mindestens drei Farben beinhaltet.
poppy3-challenge

Glühwein – Lies ein Buch, wo dir ganz warm ums Herz wird.
stars-challenge

Herbstlaub – Lies ein Buch, dessen Cover in herbstlichen Farben (rot, orange, gelb, braun) leuchtet.
jack-challenge
J.A. Konrath – Guter Bulle, böser Bulle

Lametta – Lies ein Buch mit einer silbernen, goldenen oder roten Schrift.
broken-challenge

Rentier – Lies ein Buch, wo ein Tier eine Rolle spielt.
rai3-challenge

Santa Clause – Lies ein Buch mit einem weihnachtlichen Cover.
bloom1-challenge

Schneesturm – Lies ein Buch, das im Norden spielt.
norden-challenge

Ski fahren – Lies ein Buch, in dem der Protagonist oder die Protagonistin eine Sportart ausübt. 
asche-challenge Die Protagonistin war begeisterte Turnerin, was ihr momentan oft gelegen kommt…
Rezi –> Handeland, Lori – Asche

Weihnachtsbaum – Lies ein Buch mit einem grünen Cover.

WeihnachtsgebäckLies ein Buch, welches unterschiedliche Emotionen in dir weckt.

inusa-challenge

Auf der einen Seite ist es eine schöne Geschichte mit einer Familienzusammenführung, und andererseits geht alles viel zu schnell, da es ja eher eineKkurzgeschichte ist, alles viel zu einfach wirkt und dann ist plötzlich alles auf einmal Friede, Freude, Eierkuchen. Mit soetwas komm ich nicht ganz klar und swas mag ich eigentlich nicht so…
Ein Drama in einer eigentlich wunderschönen  Weihnachtsgeschichte verpackt *Spockblick* Gefährliche Kombi, wenn der Leser etwas Ähnliches an Lebensdrama hinter sich hat

Titel: Die Suche
Autor: Revis, Beth
Originaltitel: A Million Suns
Verlag: Dressler Verlag
Erschienen: August 2012
ISBN-10: 3791516779
ISBN-13: 9783791516776
Seitenzahl: 464
Einband: Hardcover
Serie: Godspeed-Trilogie II
Preis: 19,95 €
Empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre
© Dressler Verlag

Inhalt:
Spannung und Gefühl. Nicht von dieser Welt!

Die Zukunft für Amy und Junior liegt in weiter Ferne. Während ihre Gefühle füreinander stärker werden, wird die Lage auf dem Raumschiff, der „Godspeed“, immer bedrohlicher. Ohne die kontrollierende Droge Phydus handeln die Menschen an Bord nach ihrem freien Willen, was alle überfordert. Die Stimmung droht zu kippen. Auch die Technik entpuppt sich als trügerisch: Wird nur eine Gruppe Auserwählter das Ziel, die Zentauri-Erde, erreichen? Der Druck, der auf Amy und Junior lastet, wächst: Wer ist Freund, wer Feind? Und wohin führt sie ihre Liebe?

Der zweite Band der spektakulären Godspeed-Trilogie ist ein Genre-Mix aus Dystopie, Sci-Fi-Thriller und Romantik Dressler Verlag

Meine Meinung:

Werden sie es je schaffen?

Junior ist nun offiziel Ältester und muss sich entsprechend verhalten.
Amy dagegen ist immer noch Anomalität auf dem Schiff, und nirgends gern gesehn.
Dass das der Besatzung nicht passt, dürfte einleuchten.
Und so gibt es genug Probleme zu lösen, während auch mit dem Raumschiff etwas nicht stimmt…

Auch wenn in diesem 2. Teil nicht sehr viel passiert, war es doch richtig interessant zu lesen.
Ich erfuhr etwas mehr aus Juniors “Kindheit” und seiner damaligen Clique, und auch die Auswirkungen ohne die Droge Phydus waren nicht Ohne.
Nachdem die Menschen nicht mehr wie lebende Zombies waren, sondern eigenständig handeln und denken durften, nahm die Selbstmordrate zu und Streiks und Aufstände entstanden immer mehr.
Junior kam kaum dagegen an und Amy hatte ihr eigenes kleines Abenteuer nebenher zu bestehen.
Diese “Suche”, die Amy macht, ist immer mehr lebensnotwendig für alle, die auf dem Raumschiff leben, auch wenn das niemand glauben will.
Doch jemand will verhindern, das Amy auf die Lösung ihres Abenteuers, und gleichzeitig auch die Lösung für die Godspeed kommt. Und geht dafür auch über Leichen…

In diesem Band geraten die zwei Protagonisten immer wieder aneinander. Ob aus plötzlich fehlendem Respekt des anderen gegenüber, oder weil sie schlicht verschiedener Meinung sind.
Auch geht jeder fast durch den gesamten Roman seinem eigenen Weg nach. Junior muss sich nun wohl oder übel um die Sorgen des Schiffes kümmern, während Amy versteckten Hinweisen nachgeht und viel nachdenkt.
Das machte den Roman abwechslungsreicher, finde ich, als wenn sie ständig alles gemeinsam erlebt hätten. Und durch den Kontakt mit den „Bürgern“ von Godspeed, kamen Junior auch Erinnrungen an frühere Zeiten. Diese waren interessant, doch kaum für die Geschichte von Belang.
Ich mag solche Rückblicke eigentlich nur, wenn diese aktuellen Geschehnissen helfen. Doch da Juniors Gedanken nie allzu lange dauerten, fand ich es nicht sonderlich schlimm.
Dass es zwischendurch einen Toten gibt, verbindet die beiden Jugendlichen jedoch immer wieder, denn für beide sind diese Morde von Bedeutung.
Sie sollen eine Warnung sein!

Der Roman fesselte mich zwar nie wirklich, doch alle paar Tage griff ich doch danach, um zu erfahren, wie es weitergeht. Und das muss man der Autorin lassen. Gut gemacht!

Nun bin ich schon sehr gespannt auf den Finalen Teil, und hoffe, er ist ein krönender Abschluss für die “Godspeed” – was ein sehr schöner Name für ein Raumschiff ist *find*
Von daher bekommt der zweite Teil dieser Trilogie vier von fünf Sterne.

Bewertung: 4 Sterne

Godspeed-Trilogie:

1. Die Reise beginnt
2. Die Suche
3. Die Ankunft

Autorenportrait:

Beth Revis, geboren und aufgewachsen in den Ausläufern der Appalachen in North Carolina/USA, schrieb schon während der Schule lieber Kurzgeschichten, statt dem Unterricht zu folgen. Diese Gewohnheit behielt sie auch an der Universität bei – aus ihren Kurzgeschichten waren mitlerweile halbe Romane geworden. Nach ihrem Abschluss an der NC State University in Englischer Literatur wurde Beth Revis Lehrerin. Da sie es auch weiterhin nicht lassen konnte, Geschichten zu schreiben, statt Essays zu korrigieren und Unterrichtspläne zu erstellen, hat sie sich inzwischen ganz dem Schreiben gewidmet. Beth Revis lebt mit ihrem Ehemann und einem Hund im ländlichen North Carolina/USA. „Godspeed – Die Reise beginnt“ ist ihr Debütroman und der Auftakt einer Trilogie.

Dressler Verlag

Titel: Die Touristin
Autor: Stevens, Taylor
Originaltitel: The Informationist
Übersetzer: Strohm, Leo
Verlag: Goldmann Verlag
Erschienen: 18. Juni 2012
ISBN-10: 3442478235
ISBN-13: 9783442478231
Seitenzahl: 446
Einband: Klappbroschur
Serie: Mission Munroe I
Preis: 9,99 €
© Goldmann Verlag

Inhalt:

Ich spüre deine Angst. Ich weiß, wenn du lügst. Ich kenne deine Schwächen, und ich werde sie nutzen. Ich bin ein Chamäleon. Und ein Jäger. Ich spreche zweiundzwanzig Sprachen. Meine Aufträge führen mich in die gefährlichsten Regionen dieser Welt. Man zahlt mir ein Vermögen, damit ich Informationen aufspüre und manchmal auch Menschen. Mehr als einmal habe ich getötet – ungewöhnlich für eine Tochter von Missionaren, ich weiß. Ich töte, um zu überleben. Doch nun bin ich selbst zur Gejagten geworden. Mein Name ist Vanessa Munroe. Und dies ist meine Geschichte. Quelle: Goldmann Verlag

Meine Meinung:

Vorsicht, Gefahr!

Vanessa Munroe, genannt Michael, reist durch die Welt und nimmt Aufträge der besonderen Art an. Sei es als Bote, als Auftragskillerin oder als besonders hartnäckige Schnüfflerin. Wie in diesem Fall.
Ein Millionär engagiert sie um im tiefen Dschungel Afrikas seine Tochter zu finden.
Da sie alleine arbeitet, kommt sie eher an Informationen jeglicher Art heran als eine organisierte Suchmannschaft. Zudem kann sie mehrere Sprachen und Dialekte, was in Afrika in manchen Gebieten sehr hilfreich ist.
Und so beginnt eine Suchaktion in spezieller Weise. Sie fängt in Europa an, und erstreckt sich über mehrere afrikanische Staaten. Dabei begibt sie sich selbst in Lebensgefahr und muss sich ihrer eigenen Vergangenheit stellen, die mit Afrika verwurzelt ist.

Auf ihrer Suche nach dem Mädchen, gerät sie auch immer tiefer in den bürokratischen Dschungel des schwarzen Kontinents und stößt auf eine Mauer des Schweigens. Denn je mehr sie in gewissen Gegenden Nachforschungen betreibt, umso unliebsamer wird sie empfangen.
Anfangs wurde sie dazu noch von ihrer Vergangenheit in Form von Alpträumen geplagt. Das ließ allerdings immer mehr nach, je länger sie in Afrika verweilte, ihrer alten Heimat.

Der Prolog begeisterte mich schon und das erste Kapitel klang noch besser. Daher war ich sehr gespannt ob die Autorin dieses hohe Niveau an Spannung durch den ganzen Roman beibehalten konnte. Größtenteils konnte Taylor Stevens dieses Versprechen auch einhalten.
Ein paar Längen gab es dann doch, aber die gab es wegen diversen Erklärungen, damit ich als Leser besser verstand, wie das Leben in Afrika eigentlich abläuft.

Die Autorin führt den Leser in die Wildnis des afrikanischen Dschungels und dessen Tücken.
Ich erkannte während dem Lesen richtig gehend, wie die Autorin mir Afrika, die dortige Landschaft und ihre Gepflogenheiten näher brachte. Dadurch wurde mir bewusst, dass sie alles, was sie über dieses Land schreibt, selbst kennt. Topp!

Die Hauptfigur, wie auch der Kontinent Afrika, wurden im Laufe der Zeit immer besser beschrieben. Michaels Sprachkenntnisse im afrikanischen Raum und auch wie es dazu kam, fand ich sehr gut erklärt. Ebenso wie ihre Verzweigungen zu dem großen Kontinent.
Taylors Schreibstil ist flüssig und der Roman lässt sich sehr gut lesen. Für ein Debüt ist es äußerst professionell geschrieben und ich freue mich schon auf die weiteren Thriller um die Protagonistin Munroe.

Fazit:
Dieser Roman ist kein Thriller der normalen Art. Er fesselte mich von Anfang an und raubte mir den Atem.
Somit vergebe ich diesem tollen Roman fünf von fünf Sterne.
Nun freue ich mich auf den zweiten Teil um die Protagonistin Vanessa „Michael“ Munroe!

Bewertung: 5 Sterne

Mission Munroe-Reihe:

1. Die Touristin
2. Die Sekte
3. Die Geisel

Autorenportrait:

Ihre Kindheit war rastlos. Weil ihre Eltern Mitglieder des »Kinder Gottes«-Kults waren, wuchs Taylor Stevens an ständig wechselnden Orten auf der ganzen Welt auf – oft getrennt von ihrer Familie. Mit zwanzig gelang ihr der Ausbruch aus der Sekte. Heute lebt sie mit ihren zwei Kindern in Dallas und schreibt weiter an ihrer international erfolgreichen Mission-Munroe-Serie. Quelle: Goldmann Verlag

coverthemeday

© Paulas Chaoswelt

Das Thema diese Woche lautet

Unzertrennlich

Und diese verschiedenen Arten von Covern habe ich bei meiner Suche durch die Regale dazu gefunden 😉

Dieses Cover habe ich aus dem gleichen Grund gewählt, wie Paula auch. Die Mädels sehen aus wie zwei beste Frendinnen, die sich alles anvertrauen und sich gegenseitig nie im Stich lassen. Einfach unzertrennlich halt 😉
Bei diesem Cover muss ich an unsere Erde denken und wie unzertrennlich da im Grunde alles ineinander und miteinander verwoben ist. Wenn ein Element, oder ein Tierchen wegfällt, könnte das zu einer großen Katastrophe für uns alle werden. Daher dachte ich, das passt 🙂
Mann und Wolf = Werwolf. Diese beiden sind auch unzertrennlich voneinander, denn sie sind eins.
Klar gibt es sowetwas nur in der Fantasywelt, aber ich dachte, dieses Cover passt im Grunde auch perfekt!

Buch des Monats

Februar '17

  

  

Letzte Lektüre


Letzte Rezis