Get Adobe Flash player

Aktuelle Challenges

WdB12in12Symbol2016WdBKrimiSymbolWdBRegenbogenSymbolWdBSpendensack

nele5-kl

Diesen Krimi hab ich letzten Freitag beendet, und ich bin froh, dass ich den nächsten Band schon in meinem SuB habe 😉
Bis auf ein paar Fachsimpeleien die etwas nervten, war es wieder ein gelungener Krimi!
Was mir an dieser Serie so gefällt, ist das miteinander von Beruf und Privatleben der zwei Hauptermittler. Dieser Mix ist schön zu lesen. Ich finde das sehr wichtig, denn wer besteht nur aus einem von beidem? Rentner mal ausgenommen 😉
Ob ich ne Rezi dazu verfasse, weiß ich noch nicht, wobei ich es eigentlich gerne tun möchte. Ist nur die Frage, wann *g*

Schon während ich diesen Krimi las, habe ich allerdings Lust auf etwas mehr bekommen, wodurch ich im Anschluss mich nun mit diesem Thriller beschäftige:burkholder-2gr

Bei diesem zweiten Band einer Serie um eine Polizistin die als Amische aufwuchs, passierte etwas unvorstellbar Schlimmes!
Kate ermittelt und fordert schnell die Hilfe ihres Lebhabers und Agenten an, mitsamt dessen Spurensicherungsteams.
Der Schauplatz ist abartig und grotesk 🙁
Allerdings wird schnell klar, worum es sich handeln könnte, Verdächtige werden gesammelt, Motive ausgeschlossen und auf DNA-Analysen gewartet. Um nur mal einen kleinen Teil zu nennen, an dem ich als Leser teilhaben darf.
Kate lässt nichts unversucht, besucht den Tatort zu jeder Tages- und Nachtzeit und dreht jeden Stein um. Egal wie gering die Spur ist, sie geht ihr trotzdem nach.
Ihr Agent hilft ihr und auch zwischen ihnen ergeben sich wieder private Momente, die ich teils interessant, teils als nachdenklich empfand.
Ich bin schon auf S. 250 von 391 Seiten.
Eigentlich ist Kate dem Mörder noch keinen Schritt näher, und doch ist eine Spannung in der Luft, die mich zum ständigen weiterlesen bringt.
Ich mag Kate und ihren John mit ihren dunklen Seiten und Alpträumen. Das macht sie beide so menschlich.
Aber vor allem finde ich einfach den gesamten Hintergrund mit den Amisch klasse!
Der Unterschied zwischen den Amischen und den „weltlichen“ Normalen ist groß, und doch funktioniert ein gutes Zusammenleben in einer Dorfgemeindschaft. Soetwas finde ich einfach klasse! 🙂
Aber nun bin ich gespannt, wohin die Reise auf der Suche nach Antworten und dem Mörder noch geht 😉

|Gesehen| no nix ^^
|Gehört| einen Mix aus Nena-Pink-BSB
|Gelesen| ein Wenig in Linda Castillo – Blutige Stille
|Getan| einen Kartoffelsalat gemacht und meinem Mann bei der Bratensoße geholfen
|Gegessen| no nix, freu mich auf den Hackbraten 😀
|Getrunken| Multivitaminsaft
|Gefreut| dass es endlich mal wieder Hackbraten gibt 😀 mein Mann macht den so gut!
|Gedacht| die Jugend sollte sich endlich mal an Uhrzeiten halten…
|Geärgert| dass mein Sohn umsonst zu nem Treffpunkt ist
|Gewünscht| dass wir die Raten immer zahlen können *hoff*
|Gekauft| drei DVD-Boxen von den Rosenheim Cops 😀
|Geklickt| Blog, Handy, Bücherforum
|Gestaunt| dass unser Sohn die letzte Woche so gut mitgemacht hat 🙂

Titel: Frucht der Sünde
Autor: Rickman, Phil
Verlag: Rowohlt Verlag
Erschienen: 5. Oktober 2009
ASIN: B0058GTLEC
Seitenzahl: 608
Einband: Ebook
Serie: Merrily Watkins I
Preis: 9,49 €
© Rowohlt Verlag

Inhalt:

Apfelbäume, überall Apfelbäume…

… sie sind nicht wegzudenken aus Ledwardine, dem kleinen Ort im Westen Englands, in den die junge Witwe Merrily Watkins mit ihrer Tochter Jane zieht. Dort soll sie die Pfarrstelle übernehmen. Doch schnell ist es vorbei mit der ländlichen Ruhe: Bei einer nächtlichen Feier im Apfelgarten kommt es zu einem bizarren Todesfall, und ein Skandalautor will in der Kirche den Tod eines vor Jahrhunderten als Hexer verfolgten Geistlichen inszenieren. Merrily und ihre Tochter werden derweil in dem großen alten Pfarrhaus von düsteren Visionen geplagt. Und dann verschwindet ein Mädchen…
Rowohlt Verlag

Meine Meinung:

Mysteriös.

Diesen Krimi habe ich erst nach mehrjärhigem drumrum Schleichens endlich gekauft.
Die Geschichte spielt in einem kleinen Dörfchen in England und es geht um eine Pfarramtsvertreterin, was für mich besonders interessant klang. Ich war mir ziemlich unsicher, ob eine Pfarrerin wirklich „Kriminalfälle“ lösen kann, auch wenn ich die Serie „Pfarrer Braun“ kenne und liebe!
Nachdem nun eine Userin in meinem Lieblingsforum schon den ersten Band gelesen hatte und es toll fand, ließ ich mich endlich überzeugen und besorgte es mir als Ebook.

Der Inhaltsangabe brauche ich eigentlich nicht viel hinzufügen.
Merrily hat es schwer in ihrem neuen Amt. In dem alten Pfarrhaus muss sie sich ihrer Vergangenheit stellen und draußen auf den Feldern ihrer Gegenwart.
Währenddessen macht ihre Teenagertochter ihre eigenen Erfahrungen mit der neuen Umgebung und erfährt nebenher einiges Interessante über die aktuellen Themen im Dorf.
Parallel fühlt sich alles irgendwie mysteriös an, nicht nur für Merrily…

Der Autor hat ein Talent, Szenen teilweise geheimnisvoll, mystisch-gruselig zu schildern, das mir fast eine Gänsehaut wuchs.
Abwechselnd wird aus verschiedenen Sichtweisen erzählt und das ist in diesem Falle toll. Das bedeutet hier auch, es gibt verschiedene Handlungsstränge. Denn Jane, die Tochter, hat z.B. auch ihre Sichtweise der Dinge und die sind teilweise sehr humorvoll beschrieben. Während die Sicht eines Dorfbewohners eher melancholisch ist und vor Selbstmitleid fast trieft.

Das Buch ist in mehrere Abschnitte unterteilt und dazwischen gibt es Gedichte eines gewissen Thomas Traherne, der auch in der Geschichte eine gewisse Rolle spielt.
Leider fängt die Seitenzahl bei jedem Kapitel wieder bei 1 an und in der ersten Hälfte des Romans tat sich so gut wie Nichts, außer dass ich sehr viel über die Dorfbewohner und ihre Gepflogenheiten kennenlernte.
Trotzdem lässt sich der Krimi richtig toll weglesen, ich konnte mich vom Autor richtig gut durch seine Geschichte führen lassen. Das find ich klasse!

Fazit:

Auch wenn nicht alles rumdum toll war werde ich an dieser interessanten Serie dran bleiben. Sie hat das gewisse Etwas mit einer interessanten Protagonistin!

Bewertung: 4 Sterne

Merrily Watkins:
1. Frucht der Sünde
2. Mittwinternacht
3. Die fünfte Kirche
4. Der Turm der Seelen
5. Der Himmel über dem Bösen
6. Die Nacht der Jägerin
7. Das Lächeln der Toten
8. Ein dunkler Gesang
9. Das Gespinst des Bösen
10. Sündenflut
11. Das Geheimnis des Schmerzes

Autorenportrait:

Phil Rickman, geboren in Lancashire, ist ein englischer Autor und Radiomoderator. Zu seinen Werken gehören auch bemerkenswert erfolgreiche Spannungsromane, die er unter dem Pseudonym Will Kingdom verfasst. Seit Ende der neunziger Jahre schreibt er an seiner Krimireihe um Merrily Watkins, die in England seit langem Kult-Status genießt. «Erstklassige Thriller mit dem besonderen Etwas», heißt es im «Guardian», und der «Spectator» urteilt knapp: «Eine der besten Krimiserien überhaupt».
Rowohlt Verlag

nele5-kl

Mittlerweile bin ich auf S. 411 und es spitzt sich immer mehr alles zu!
Die Verdächtigen die Bodenstein und Kirchhoff haben, lassen sich langsam aussieben und trotzdem wird alles immer undurchsichtiger…

Die Ermittler sind plötzlich hinter etwas viel Größerem auf der Spur als nur einem Mörder. Es sind Machenschaften die es in sich haben, in einer Sache, die uns alle betrifft.

Ich muss unbedingt gleich wieder weiterlesen 😉

Meine neuesten Errungenschaften
Sind die nicht schön? *strahl*

eifelturmparis-960-blog
Eifelturm, Paris

delfinwelt-862-blog
Delfinwelt

britt-scherbenkind-gr

Diesen tollen Kriminalroman habe ich gestern in einem Stück vollends fertig gelesen und somit auch endlich meine Leseflaute beendet 😀
Das Thema, worum es geht, ist ziemlich heftig und nicht für alle nachvollziehbar. Vor allem wodurch es ausgelöst werden kann und was hinter dem Grund wirklich alles stecken kann, ist ziemlich harter Tobag!

Ich weiß noch nicht so ganz genau, ob ich eine Rezi schreiben werde, und falls ja, wieviel ich vom Inhalt preisgeben kann, falls überhaupt.
Auf jeden Fall lohnt es sich zu lesen! 🙂

nele5-gr

Mei wie die Seiten nur so dahinfliegen! 🙂
Kaum hatte ich „Scherbenkind“ ausgelesen, hab ich mir diesen Krimi hier geschnappt und gleich über 100 Seiten gelesen.
Somit habe ich meine Leseflaute tatsächlich beendet *freu*

Nachdem der Rentner getötet wurde, spitzt sich die Lage langsam immer mehr zu und nach den Ausschreitungen in der Halle hatte ich ebenfalls ganz stark den Griechen in Verdacht. Aber ob es stimmt?

Und nun erbt auch noch Bodensteins Vater die Wiesen von dem Rentner und Bodenstein wird erpresst…
Es hört einfach nicht auf und die Männer von der Windpro sind keinen Hauch besser als der Grieche.
Bin gespannt wie Bodenstein sich verhalten wird… daher lese ich demnächst wieder weiter 😉

Nun bin ich an diesem hier dran
immorgenglanz-1000-blog

Es heißt „Im Morgenglanz“, hat 1.000 Teile und ist von meiner Schwiegermama geliehen 😉
Mal sehen, wieviele Docu-Bilder es geben wird *g*

Dieses Puzzle hab ich letzte Woche gepuzzelt mit ein bißchen Hilfe von meiner genauso puzzlesüchtigen Schwiegermama *g*

disney-carspanorama-1000-blog

Die Docu beläuft sich auf wenige Bilder, es war ja auch nur ein 1.000er 😉

cars-panorama-1000-docu1-blogcars-panorama-1000-docu2-blog

Und das dritte ist das Fertige 😀
cars-panorama-1000-docu3-blog

Titel: Megapolis
Autor: Elbel, Thomas
Verlag: Edel:eBooks
Erschienen: 04. November 2013
ASIN: B00OLYPGNW
Seitenzahl: 476
Einband: eBook
Preis: 4,99 €
© Autorenhomepage

Inhalt:

Eine Geschichte von Tod, Liebe und Verrat in einer fernen Welt.

Ende des 21. Jahrhunderts ist die Erde durch einen nuklearen Holocaust weitgehend zerstört. Die Menschheit bereitet ihren Exodus auf den Mars vor, wo die Novaten, künstliche Menschen, als Arbeitssklaven eine gigantische Stadt im Krater eines Vulkans errichten. Doch dann revoltieren die Novaten gegen das grausame Joch der menschlichen Herrschaft. Die wenigen überlebenden Menschen gehen in den Untergrund.

Der Novat Seth ist Mitglied der Jäger, deren Auftrag es ist, die letzten Menschen aufzuspüren und zur Strecke zu bringen. Als er im Zuge dieser Jagd auf Tessa, die schöne Anführerin einer menschlichen Terrorgruppe, trifft, glaubt sie, in ihm den Sohn des irdischen Gründers der Marskolonie zu erkennen. Seth muss sich die Frage stellen, ob sein ganzes Leben auf einer Lüge gründet. Autorenhomepage

Meine Meinung:

Mensch? Oder Novat?

Ich habe mich an diesen Roman gewagt, da ich von seinem Erstlingswerk damals so begeistert war. Dieses wurde sogar mein Jahreshighlight von 2011.

Im Grunde klingt es nach einer richtig guten Story, die auf dem Planeten Mars spielt.
Es geht um Klone auf mechanischer Basis, hier Novaten genannt, die ihre Schöpfer, uns Menschen, verfolgen und töten.
Ein Novat wird von der Menschenfrau Tessa überrumpelt und ins Grübeln gebracht. Ihre Argumentation ist gut, wodurch er ihr ziemlich schnell Glauben schenkt und sich bald darauf für eine Seite entscheiden muss…

Aber bevor das passiert, darf der Leser erfahren, was Novaten sind, wozu sie gemacht wurden, und was für eine Art Novat Seth ist. Er ist Menschenjäger!
Im Wechsel wird parallel erklärt, wie es den Menschen auf dem Mars ergeht und was sie planen. Immer auf der Hut vor den Jägern.
Zwischendurch darf man ab und an auch erfahren, was im Rat der Novaten geplant ist und im Laufe der Geschichte kommt auch raus, wie es zu dieser Revolte und der dazugehörigen Menschenjagd kam.
Kaum kann Tessa Seth über sein Dasein und ihr Dasein aufklären, werden sie auch schon wieder getrennt.
Dadurch hat Seth natürlich die Möglichkeit, besser über das Gesagte nachzugrübeln. Er muss aber nach und nach immer wieder eine Entscheidung fällen, und jede Entscheidung ist in eine Richtung bindender.

Alles in Allem ist die Geschichte schlüssig und interessant zu lesen. Doch leider ist es überhaupt nicht mein Genre. Ich wurde mit den Protagonisten einfach nicht warm.
Zudem stellte ich für mich eine Parallele mit einer TV-Serie her, bei der es im Grunde um genau dasselbe ging. Daher war ich beim Lesen etwas enttäuscht, dass es sich für mich extrem ähnelte…
Auch einige „Fachwörter“ was Fortbewegungsmittel und dergleichen betraf, werden eigentlich gar nicht erklärt. Sowas finde ich nicht so schön.
Dazu kam, das ich diesem Werk von Beginn an anmerkte, dass dies das erste Buch des Autors ist. Seine Schreibweise war noch sehr holprig und unreif, wenn ich das so schreiben darf. Dagegen ist sein Debütroman „Asylon“ um Welten besser.

Nichts destotrotz ist es eine Interessante Geschichte, welche manchen SiFi-Liebhaber mit Sicherheit von den Socken haut.
Meine Bewertung fällt mit drei von fünf Sternen zwar etwas trübe aus. Dennoch freue ich mich auch Thomas Elbels 3. Buch zu lesen, welches sich schon auf meinem SUB befindet.

Bewertung: 3 Sterne

Autorenportrait:

Thomas Elbel, Jahrgang 1968, aufgewachsen hinter den beschaulichen Kulissen Hildesheims, studierte Rechtswissenschaften, die bekanntlich dunkelste aller dunklen Künste, in Deutschland und den USA.
Anschließend erlitt er einen jahrelangen Anfall beruflicher Gestaltwandelei. Als Anwalt, Syndikus, Doktorand, Dozent und schließlich Ministerialreferent versuchte er sich an der Stiftung maximalen Unheils, nur um sich am Ende vor seinen Verfolgern mit knapper Not in eine Professur zu retten.
Unheilvolle Zukunftsszenarien von Blade Runner bis Matrix faszinierten ihn schon seit früher Jugend.
Nachdem sein Plan, die Welt an den Rand des Abgrunds zu bringen, vorerst gescheitert ist, zerstört er sie jetzt von seinem Wohnort Berlin aus zumindest literarisch. „Asylon“ ist sein Romandebüt.
Autorenhomepage

schoenedernacht-500-blog

Dieses schöne Puzzle habe ich heute beendet 🙂 Titel steht oben.
Es war gut zu legen und eigentlich hätte ich es schneller hinbekomen müssen, hatte nur leider keine Zeit dazu. Habs nun innerhalb einer Woche gelegt, statt eines Tages 😉
Gut, anfangs als noch nicht viel gelegt war, sprangen die gelegten Teile immer auseinander, wenn man etwas an sie angeeckt hat oder so in der Art. Das legte sich aber, je mehr Teile gelegt wurden.

Hier nun die Docu und das fertige Exemplar:
schoenedernacht-docu1-blogschoenedernacht-docu2-blogschoenedernacht-docu3-blog

Tada, feddisch! 😉

schoenedernacht-500-blog

Buch des Monats

Juli '16

  

Rezi folgt

Letzte Lektüre


Letzte Rezis