Get Adobe Flash player

Aktuelle Challenges

Titel: Der Lebkuchenmann
Autor: Konrath, J.A.
Originaltitel: Whiskey Sour
Verlag: AmazonCrossing
Erschienen: Juni 2014
ASIN: B00J8UPDSC
Einband: eBook
Serie: Jack Daniels I
Preis: 4,99€

Inhalt:

Für Lieutenant Jacqueline „Jack“ Daniels fängt die Woche nicht gut an. Ihr Lebensgefährte ist mit seiner Fitnesstrainerin durchgebrannt, sie leidet unter chronischer Schlaflosigkeit, belastet ihre Kreditkarten mit Einkaufsorgien bei Shopping-Kanälen und zu allem Überfluss hinterlässt ein furchterregender Serienmörder, der sich der „Lebkuchenmann“ nennt, verstümmelte Leichen in ihrem Revier.
Jack hat alle Hände voll damit zu tun, dem FBI mit seinem unsinnigen Profiling-Computer aus dem Weg zu gehen, ihr Glück bei einer Partneragentur zu versuchen, sich mit Straßengangstern herumzuschlagen und die Annäherungsversuche eines ungehobelten Privatermittlers abzuwehren.
Als wäre das alles nicht genug, muss sie zusammen mit ihrem verfressenen Partner Herb Benedict den irren Killer schnappen, bevor dieser erneut zuschlägt … und Jack steht auf seiner Todesliste an oberster Stelle.

»Der Lebkuchenmann« ist der erste Band der erfolgreichen Serie um die Mordermittlerin Jack Daniels, ein Krimi voll schrägem Humor und atemberaubender Spannung. Quelle: Amazon

Meine Meinung:
What the fu**?

Jacqueline Daniels, von ihren Kollegen kurz Jack Daniels genannt (weil es einfach witzig klingt), muss mit ihrem Partner Herb Benedict einen Serienkiller in ihrer Heimatstadt, der Metropole Chicago jagen.
Die Arbeit wird ihnen anhand von FBI-Agenten erschwert, die sich lieber auf ihr Profiling-Programm verlassen, anstatt den Kopf einzuschalten und diesen zu benutzen.
Im Laufe der Ermittlungen wird klar, dass sich der Killer auf Jack eingeschossen hat. Zwar ermordet er weiterhin andere Frauen auf bestialische Weise, doch sein Augenmerk liegt ebenso auf der Ermittlerin und das lässt er sie immer mehr spüren.
Wie weit er dabei geht, lasst euch überraschen.

Dieser Thriller wurde aber zwischendurch immer wieder durch Dialoge oder einzelne Zitate unterbrochen, die recht lustig rüberkommen.
Ein Beispiel: „Ich nieste nachdenklich – wenn so etwas überhaupt möglich ist“.
Ich bin bei diesem Satz fast vom Sofa gefallen vor Lachen. Es ist ein trockener Humor, aber dieser half mir zumindest, mit dem Grauen des Täters klar zu kommen und das Gelesene besser verarbeiten zu können.

Abwechselnd wird aus Sicht von Jack in der Ich-Form und aus Sicht des Killers in der dritten Person der Thriller erzählt. Somit hatte ich auch zwischendurch kleine Einblicke in das Handeln des Täters und wusste, wie weit er über Jacks Arbeit informiert war.

Würden die Männer in diesem Roman etwas besser abschneiden und Jacks Partner nicht ständig irgendwas zwischen seinen Kauleisten haben, wäre mir dieser Thriller die volle Punktzahl wert. Doch durch das ständige Gefasel von Essen und Futtern wurden es leider nur vier bis fünf Sterne.
Aber ich freue mich trotzdem schon auf die Folgebände.

Bewertung: 4 Sterne

Jack Daniels:

1. Der Lebkuchenmann
2. Guter Bulle, böser Bulle
3. Die Psychopathen
4. Der Chemiker
5. Die Scharfschützen
6. Die Erzfeinde
0. Mr. K (ohne Reihenfolge)
0. Kite (ohne Reihenfolge)

Autorenportrait:

J.A. Konrath hat im Rahmen seiner Jack-Daniels-Serie acht Romane verfasst, die in keiner bestimmten Reihenfolge gelesen werden müssen, und von denen »Der Lebkuchenmann« ursprünglich zuerst erschien. In deutscher Sprache sind bisher die Titel »Mr. K« und »Kite« erschienen.
Konrath hat unter dem Pseudonym Jack Kilborn mehrere Horrorromane verfasst, darunter die Bestseller »Angst«, »Trapped: Die Insel des Dr. Plincer«, »Das Hotel« und »Draculas«. Zuletzt erschien von Jack Kilborn der Horror-Thriller »Haunted House«.
Die Verkaufszahlen von J.A. Konraths E-Books haben bereits die Millionengrenze überschritten.
Quelle: Amazon

Kommentieren

Buch des Monats

Februar '17

  

  

Letzte Lektüre


Letzte Rezis