Get Adobe Flash player

Aktuelle Challenges

Schmöker-Tagebuch

Den Lady-Krimi von „Janet Evanovich – Küsse sich, wer kann“, ebenso wie den tollen 2. Krimi von „Jörg Maurer – Hochsaison“ habe ich nun beendet.
Von Plum bin ich etwas enttäuscht, durch den Roman musste ich mich ein wenig durchbeißen…
Dafür war „Hochsaison“ richtig toll, auch wenn nicht arg viel kriminalistisches passiert ist. Aber durch den tollen Schreibstil des Autors und die tolle Darstellung von allem wurde es nie langweilig. Richtig toll!
Eine Rezi zum Bayernkrimi wird es geben

Nun werde ich mit „Ragdoll“ beginnen und hoffe, mit diesem Thriller habe ich viel Freude

Ich kann gar nicht sagen wie leid es mir tut das ich momentan nach so einem tollen Anfang nun erstmal nimmer zum lesen komme
Ich hab seit gestern üble Rückenschmerzen sodass ich starke Schmerzmittel schlucken muss die mich teilweise ausknocken…
Seit gestern hab ich knappe 13 Stunden geschlafen! Das bewirkt dieses Mittel bei mir und meine Rückenschmerzen waren in der Zeit wenn dann nur bedingt da. Kann ja nix spüren wenn ich in nem Deliriumschlaf bin

Ich habe zwar, bevor die Schmerzen kamen, ein Wenig Janet Evanovich – Küsse sich, wer kann gelesen, aber ich komm bei dem Roman momentan einfach nicht richtig voran…
Ich weiß nicht woran es liegt, von Stephanie Plum lese ich eigentlich gerne, darum denke ich nicht, dass es am Buch liegt…

Dafür habe ich gestern in der KronenStube endlich mal wieder fast 2 Stunden Pokemon gespielt, da wir direkt neben der Kneipe einen PokeStop haben

Eigentlich sollte ich nun wieder hier weiterlesen maurer2-125 da meine Lese-Kumpanin nun wieder Zeit dafür hat.
Ich hoffe, dass es mit meinen Schmerzen morgen wieder geht und sie nicht allzu viel Vorsprung bis dahin hat

Momentan pendel ich zwischen zwei tollen Büchern.

Das Jugendbuch ist ein Rezi-Exemplar von Vorablesen und handelt von griechischen Göttern und ist so typisch jugendlich geschrieben.
Die Liebe, welche nicht sein darf, ein Gott als Beschützer, obwohl er sich an eine andere ran macht, eine dunkle Prophezeiung und ein Mädchen was mehr mitbekommt, als sie sollte…

götterfunke1-125

In meinem Regio-Krimi dagegen befinde ich mich in Bayern, in der Nähe von Österreich und im Winter. Das Neujahrsspringen ist leider mittendrin abgebrochen worden, da ein Springer beinahe tödlich verunglückte.
Aber ob Unfall oder nicht, findet die Polizei nicht raus, da die Verkettung der Vorfälle gegen einen „Fall“ sprechen.
Dabei durfte ich als Leser erfahren, was tatsälich hinter der Sache steckt…
maurer2-125

götterfunke1-180

Bei dem Jugendbuch komm ich einfach nicht voran. Es reizt mich gerade absolut nicht, obwohl es nicht am Buch selbst liegt.
Vermutlich schreckt mich das viele Rosa ab… ^^
Aber mittlerweile habe ich schon über die Hälfte gelesen. Vielleicht bleib ich nun endlich mal an der Geschichte dran 😉

Bei meinem Krimi handelt es sich um den 17. Fall von Stephanie Plum von Janet Evanovich – Küsse sich, wer kann.
Eigentlich ähneln sich die Romane alle, aber es ist immer wieder aufs Neue lustig mitzuerleben, wie Plum sich zum Trottel macht *g*
Obs ne Rezi gibt, weiß ich allerdings noch nicht…

Momentan lese ich abwechselnd ein Buch welches ich von Vorablesen gewonnen habe und am 20.2. auf den Markt kommt
götterfunke1-125
Marah Woolf – Götterfunke: Liebe mich nicht laut Dressler Verlag

„Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?“ Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn. „Liebe mich nicht.“

Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?

und ein Ebook, dessen Rezi leider noch bis September warten muss. Es ist aber ein tolles Buch und ich kann es jetzt schon wärmstens empfehlen!

Bei Der Zorn der Trolle bin ich gerade mal auf S. 94 und ich bin echt am überlegen, ob ich es abbrechen soll weinen
Mein Geschmack was Fantasy betrifft hat sich anscheinend erheblich geändert unglücklich

Da ich nun dachte, dass ich Götterfunke doch nicht gewonnen habe, immerhin haben wir schon den nächsten Dienstag, begann ich gestern mit Ruf des Blutes 6: Wolfspakt von Tanya Carpenter. Es ist schon ne Weile her, dass ich den 5. Band gelesen habe, aber der tolle Schreibstil zog mich gleich wieder in den Bann.
Leider bin ich da noch nicht sehr weit, da ich seit dem Wochenende Rückenschmerzen habe, heut noch Nackenschmerzen bis Rippfell-Bauschschmerzen bekommen habe, daher kann ich mich nicht wirklich aufs lesen konzentrieren weinen

Tja und heute kam dann endlich Götterfunke: Liebe mich nicht von Marah Woolf und dieses Buch sollte ich nun die nächsten Tage lesen… Zwinker
Mal schaun wann die Schmerzen nachlassen und ich mich konzentrieren kann…

Bei diesem Buch/Thriller hier

Falsche Schuld Private London von James Patterson

war ich gespannt, wie es sich lesen lässt, wenn Patterson noch mit jemandem zusammen schreibt.
Nun, ich merke eigentlich gar keinen Unterschied und bin mir nichtmal sicher für was dieser Mark Pearson eigentlich mit im Boot ist. Vielleicht für die Militärische Seite? Oder die Detektivische? Kein Plan… ^^

Es beginnt ziemlich zähfließend mit der Einführung wer wer ist, worum es im Grunde geht und dann kamen Rückblendungen, die mir persönlich nicht wirklich mehr Aufschluss zu dieser Geschichte brachten. Von mir aus hätte man die auch weglassen können
Nachdem aber genau das passiert, was passieren musste, nahm die Spannung langsam zu 😉

Was teils die Spannung etwas trübte, aber trotzdem nicht schlecht war, waren die vielen verschiedenen Sichtweisen.
Der Protagonist hat eine Exfrau bei der Polizei, und diese Sichten wechselten regelmäßig. Aber auch andere kleine Einblicke kamen hinzu, welche nicht immer gleich klar waren, wie sie zum Gesamtbild passten.
Von dem her, ganz gut, aber die volle Punktzahl wird es definitiv nicht geben, dazu fehlte einfach das gewisse Etwas. Es ist halt einfach „nur“ ein typischer Patterson-Thriller… 

Nun bin ich nur noch auf die Auflösung, das eigentliche Motiv für diese Tat, gespannt

rickman2-125

Diesen tollen Thriller habe ich heute Abend beendet.
Leider 🙁
Hätte gerne ewig weitergelesen, eine suchtmachende Serie!
Rezi folgt iwann, Notizen wurden gemacht 😉

James Patterson – Falsche Schuld. Private London

Hier lese ich nun weiter und ich hoffe, der Thriller wird mich genauso umhauen wie Mittwinternacht *hoff*
Die Kapitel sind von kurz bis lang unterschiedlich, deswegen lass ich mich einfach überraschen 😉
Nebenher wird ProSieben Maxx geschaut mit den Vorberichten zum SuperBowl!

rickman2-kl

Bei diesem Ebook bin ich übers Wochenende bis vorgestern bei 61% angelangt.
Merrily soll von ihrer Kirche aus als Diözesen-Exorzistin die erste Frau in so einer machtvollen Stelle fungieren…
Tja, nur leider fühlt sie sich dem ganzen nicht gewachsen und nach den ersten Begegnungen mit „Geistern“ oder ähnlichem, fühlt sie sich so beschmutzt und benutzt, dass sie diesen Job wieder an den Nagel hängen möchte.
Vor allem vernachlässigt sie dabei ganz schön ihre eigentliche Gemeinde, was auch kein gutes Licht auf sie, als Frau und Pfarrerin, wirft.
Sie bekommt schon Drohbriefe und selbst ihrer Tochter Jane wird hinterherspioniert…
Das Mädel is eh ne Klasse für sich und hats ebenfalls faustdick hinter den Ohren 😉
Aber dass sie sich immer die falschen Freunde aussucht *seufz* 🙁

Seit gestern lese ich allerdings einen anderen Ebook-Roman von LYX-Verlag, der mittlerweile zur Verlagsgruppe von Lübbe gehört. Das ging total an mir vorbei und ich hoffe, sie haben die Mädels vom Verlag mit übernommen…
Leider kann ich noch kein Bild zeigen, da ich den Verlag erstmal anschreiben musste. Mal sehn wann ich Antwort und evtl. ein Coverbild bekomme 😉
Es handelt sich bei dem Buch um den tollen Roman Lawless von T. M. Frazier
Ich bin zwar ein Quereinsteiger, da es sich schon um den 3. Band handelt, aber das macht überhaupt nichts aus 🙂
Und fast durch bin ich damit auch schon, da die Autorin einen ziemlich fesselnden und rasanten Schreibstil hat, der einen fast von der ersten Minute an in ihren Bann zieht!

18237_Maurer_Foehnlage_06.indd

Ich komme eigentich recht gut vorran und hoffe, dass ich das Buch noch diesen Monat beenden werde.
Kommissar Jennerwein ist mir eigentlich bisher sehr sympathisch. Nur seine Krankheit und seine Aus/Anfälle machen mir Sorgen…

Ab und zu scheint der Autor kurz ein Wenig in die Ferne zu schweifen, aber das hält sich noch im Rahmen. Vo dem her, ist seine Erzählweise recht gut.
Vor allem gefallen mir persönlich seine Wortspielchen. Mich erinnert soetwas immer an Heinz Erhadt, der dass ja auch immer in seine Geschichten mit einband

Durch verschiedene Sichtweisen hab ich auch schon etwas von der Gegend „sehen“ dürfen 😉 und bin nun gespannt, wie die verschiedenen Handlungsstränge wirklich zusammen gehören.

Buch des Monats

Februar '17

  

  

Letzte Lektüre


Letzte Rezis