Get Adobe Flash player

Tikvas Schmökertruhe gibt es seit:

Schmöker-Tagebuch

Neben “Justin Cronin – Die Zwölf” lese ich noch folgende Bücher, da ich mich momentan absolut nicht festlegen kann… :roll:

Mit dem Schätzchen habe ich erst angefangen, daher kann ich noch nicht wirklich etwas dazu sagen ;)
Aber dass es sich um eine KriminalkommissarIN handelt, finde ich schonmal sehr gut :!:
Sie hat zu Anfang ihre Sünden gebeichtet…

Dieses Buch hat mich die letzten Jahre in dem Sinne beschäftigt, ob ich es lesen soll, oder nicht *g*
Nun habe ich es als eBook geschenkt bekommen, und nun werd ich zumindest mal reinschmökern. Bisher bleibe ich dran, denn es entwickelt sich bisher sehr gut :)
Da ich Christ bin, dachte ich bisher, brauch ich so etwas wie einen Anstoß nicht, aber jetzt les ichs mir mal durch, einfach um der neugier Willen ;)
Der Autor ist ein guter Freund von demjenigen, um den es in dem Buch geht. Er ist sozusagen der Ghostwriter von “Mack” um den es geht.
Erst wurde mir Macks Kindheitsgeschichte erzählt und dann wie er nun als Erwachsener mit Frau und Kindern lebt.
Und es scheint sich alles in seinem Leben durch einen Unfall oder Vorfall seiner jüngsten Tochter zu wandeln.
Da bin ich gerade und bisher wirkt das Buch einen dezenten Sog auf mich aus ;)

Mit diesem Buch ist auch schon bald eine schöne kleine Serie um eine New Yorker Detective zuende, in dessen Privatleben ich lieber unterwegs bin, als in seinen Fällen *g*
Seine internationale Familie ist einfach wunderbar und mal etwas ganz anderes, wenn es um Thriller geht. Die Kids waren bisher und sind noch für mich der Mittel- und Höhepunkt in den Geschichten. Ich finde es äußerst schade, dass James Patterson wohl nicht weiter an der Serie dran bleiben will :(

Dieser Roman ist ein Teil, in der es um ehemalige Footballspieler und deren zukünftige Frauen geht.
Die ersten zwei Bände habe ich schon gelesen und waren sehr unterhaltsam. Und da ich American Football liebe, ist die Serie perfekt für mich ;)
In diesem Teil geht es um eine junge Witwe, die ein ganz schweres Los zu tragen hat. Dazu noch einen kleinen Jungen und völlig mittellos.
Da kommt ihr der Job in ihrer alten Heimat wie gerufen. Doch was sie sonst noch dort erlebt, darauf könnte sie getrost verzichten.

Dieses Werk ist ein Augenöffner der besonderen Art!
Entweder man mag das Thema, oder man lässt es…
Ich muss sagen, der Autor öffnet mir die Augen, obwohl ich manches schon wußte oder vermutete.
Wir Menschen werden von unseren Regierungen, von den Finanzmärkten und dem Gesundheitswesen nur so verarscht. Alles läuft auf ein bestimmtes Ziel hinaus und für uns Otto Normalverbraucher wird die Luft immer dünner.

Was einige Dystopien schon andeuten, is zum Teil schon nackte Realität, und dieser Autor kann es mit Fakten und dem gesunden Menschenverstand belegen.
Auch wird der Leser zum Mitdenken aufgefordert und zum selber recherchieren. Ich habe es bei mehreren Themen in seinem buch getan und glaube ihm seitdem noch mehr.

Der Autor zog bei seinen Recherchen auch die Bibel zu Rate und erklärt, wie dass, was bisher auf diesem Planeten passierte, mit der Bibel zusammenhängt und was noch kommen wird… Und die Prophezeiungen der Bibel erklärt er durch Fakten, die bereits passiert sind und Aussagen, die von mächtigen Männern gesagt wurden.

Da in diesem Werk sehr viel nacheinander aufgeführt wird, kann ich es nicht wie einen Roman einfach so weglesen. Ab und zu brauche ich Wochen, bis ich weiterlese, da ich die Zeit zum Verdauen brauche.
Ich bin Christ und glaube dadurch eh an das was in der Bibel steht. Aber dieses Buch zeigt, wie ernst es um unseren Planeten ist und worauf alles hinausläuft.
Es ist harte Kost, aber sein Thema geht uns alle an, da es um unsere Welt geht, und daher kann ich es bisher wirklich empfehlen!

ich bin (erst ^^) auf s. 180 und komme nur sehr langsam voran. aber ich komme voran, da ich den dicken wälzer immerhin endlich mal wieder zur hand nehme ^^

momentan geht es um kittridge und april, und das ist wenigstens mal interessant!:)

immer wenn es um figuren geht, die für mich langweilig sind, leg ichs eher wieder weg. was eigentlich blöd ist, so komm ichg ja nie weiter ^^

mal sehn, wie lange ich dieses mal durchhalte ;)

so, und das nächste kapitel fängt schon wieder mit figuren an, die ich nich leiden kann ;)

Diesen Roman muss ich abbrechen.
Es tut sich nichts, und das was passiert, ist in meinen Augen gähnend langweilig :(
Sorry, aber dieser Regionalkrimi entspricht nicht meinem Geschmack.

Wenn es jemand gibt, der dieses Buch haben möchte, ich schenke es gegen die anfallenden Portogebühren gerne her.

Hier habe ich schon die Hälfte geschafft.
Die Autorin schreibt wie schon gewohnt flüssig, fesselnd und sehr spannend!
Ceara ist durch ein Tor in eine andere Welt getreten, in der sie sich um einiges wohler fühlt, als in der, in die sie hineingeboren wurde.
Nun gilt es in dieser Welt “Dionarah” das Volk von einem Tyrannen zu befreien.
Ob sie es mit ihren Freunden schafft?

Bei dem 6. Teil dieser tollen Serie “House of Night” bin ich noch nicht sehr weit.
Der Bösewicht ist mit seiner Gefährtin erst einmal in die Flucht geschlagen worden, aber wer weiß, wann er wieder auftaucht?
Und schon spürt Zoey ein neues Übel auf sich und ihre Freunde zukommen, sie kann es nur noch nicht orten…
Gleichzeitig hat ihre beste Freundin ein Geheimnis vor ihr :(

Auch hier bin ich noch nicht wirklich sehr weit gekommen.
Bisher liest sich der Krimi im wahrsten Sinne des Wortes wie ein Provinzkrimi. Der Schreibstil ist sehr umgangssprachlich.
Ab und an gab es schon den ein oder anderen Schmunzler, aber richtig gelacht hab ich bisher noch nicht.

Heute brauchte ich mal eine Ablenkung von Fantasy und History ;)
Die Serie um den Detective Mike Bennett lese ich im Zusammenhang einer Challenge in einem Bücherforum. In der Challenge muss ich in diesem Jahr vier Bände einer Serie lesen, die ich erst dieses Jahr begonnen habe.
Das Geiseldrama nimmt mich allerdings nicht so sehr mit wie Mikes Privatleben. Seine Kinder, seine Frau, sein Vater und das Aupair-Mädchen, all das ist irgendwie viel interessanter :D
Der Prota wird ganz anders ins Licht gerückt wie Alex Cross. Wobei auch er mehrere Kinder hat, was ich auch toll finde.
Na mal sehn, was die Serie noch alles zu bieten hat ;)
Die anderen Bücher muss ich erst noch kaufen *g*

Buch des Monats

Januar 2014

Letzte Meinungen

Aktuelle Lektüre

  

Susan Elizabetz Phillips - Träum weiter, Liebling

  

James Patterson - Todesstunde

  

Wiliam Paul Young - Die Hütte: Ein Wochenende mit Gott

  

Veit Etzold - Final Cut

  

Holger Wienzek - Polfina Religio

Kalender

Oktober 2014
M D M D F S S
« Sep    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Gelistet bei:

Verschiedenes