Get Adobe Flash player

Aktuelle Challenges

WdB12in12Symbol2016WdBKrimiSymbolWdBRegenbogenSymbolWdBSpendensack

Schmöker-Tagebuch

britt-scherbenkind-gr

Bin noch mittendrin und voll dabei *g*
Hab jetzt ca. die Hälfte gelesen und finde es immer noch echt topp!

Aber die Prota geht mir grad ein Wenig auf die Nerven… Ihr Verhalten ist nicht sehr erwachsen und professionell als Kommissarin…
Halbwahrheiten, ein fragwürdiges Verhältnis, Rumgeeiere überall… *seufz*
Aber ich mag sie trotzdem!

Was ich toll finde, aber was für mich auch ein klein Wenig anstrengend ist, sind die Abschnitte, die sich um eine Zeugin drehen, die dank einer multiplen Persönlichkeit aus mehreren Personen besteht. Es ist äußerst interessant, aber auch etwas verwirrend. Die Autorin bringt dies mit ihrem Schreibstil gut rüber, aber gleichzeitig ist es trotzdem etwas verwirrend.
Die Unterschiede zw. der multiplen Persönlichkeit und Schizophrenie wurden gut erklärt und dank der Leserunde mit Autorin erfuhr ich noch ein klein bißchen mehr darüber. Ebenso den Grund warum Britt Reißmann dieses Thema gewählt hat für ihren neuesten Krimi.

Mal schaun wie lange ich noch für das Buch brauche. Ich lass mich jedenfalls nicht stressen
Ein 2.000er Puzzle hab ich nämlich auch gerade begonnen

spiritofflight-2000-blog

britt-scherbenkind-gr

Britt Reißmann – Scherbenkind

Dieses Buch lesen wir im Forum Büchereule seit 10.8. und ich bin leider nicht so weit wie ich sein wollte und könnte.
Denn die Geschichte ist interessant, spannend und für mich voller Hoffnung auf der privaten Seite der Prota :)
Sehr interessant, aber auch verwirrend ist aber das Thema mit der Persönlichkeitsstörung, wenn mehrere Figuren in einem leben und auch dein reales Leben in Besitz nehmen. Boah is das schockierend und beängstigend!
Eigentlich kann ich es mir nicht wirklich vorstellen, aber die Autorin beschreibt es super, sodass mein Kopf bei diesen Szenen immer etwas überlastet ist ^^ Aber nun verstehe ich es zumindest ein bißchen :)

Nele Neuhaus – Wer Wind sät pausiert daher momentan 😉

Sorry dass in den letzten Tagen von mir nix kam, aber wir haben Internetprobleme. Ich hoffe, das ist bald wieder geklärt.

nele5-gr

Ich habs gewußt
Mittlerweile sind es drei Tode und einen richtig doofen Verdächtigen…

Mal schaun, wie genau das alles zusammenhängt. Bin immer noch erst auf S. 189 von 557. Daher kann noch einiges passieren. Wer weiß obs nicht noch einen Toten gibt

Aber da ich seit ein paar Tagen übelst Rückenschmerzen habe, bin ich oft neben der Spur und schlafe viel :(
Daher wirds wahrscheinlich noch etwas dauern, bis es hier weitergeht.
Außerdem beginnt morgen eine Leserunde mit Autorin, wo ich unbedingt mitlesen will :)

… hab ich momentan einen Hänger.
Ich kann mich nicht aufs Lesen konzentrieren, da ich durch ein Schmerzmittel für meinen Rücken viel schlafe. Und wenn ich mal nicht schlafe, erforsche ich gerade ein Puzzle-Forum
Dort kann man wie in einem Bücherforum Listen führen, sich mit Gleichgesinnten austauschen und das macht richtig spass!

Ich habe hier ja auch schon begonnen, meine Puzzles zu posten, aber in nem entsprechenden Forum wo man auch Rückmeldungen bekommt, ist das natürlich was anderes *g*

In meinem Krimi bin ich bisher noch nicht viel weiter gekommen.
nele5-gr
Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob mit dem Rentner noch was passiert, frage mich was für eine Rache dieser Jannis geplant hat und was der tote Nachtwächter damit zu tun haben könnte.
Fragen über Fragen, es ist interessant, aber ich sitze grad lieber vor dem PC oder vor einem Puzzle
Man möge es mir bitte verzeihen!

reading-time
Designed by freepik.com

Da ich seit Mitte Februar iwie langsam an „Tagmangel“ leide, ich schlaf fast rund um die Uhr und wenn ich mal wach bin, werde ich nich richtig fit…
Daher lese ich auch seitdem extrem wenig und konnte im Februar ja leider nur 4 Bücher beenden.

Nun lese ich seit wenigen Tagen den 3. Band der Serie um Jack Daniels, einer erfolgreichen Mordermittlerin in den Vierzigern.
Diese Frau hat Probleme wie jede erwachsene Frau, ihr Charakter wirkt dadurch sehr real.
In diesem Fall hat sie es anscheinend mit einem Nachahmer vom Lebkuchenmann zu tun, um den es im ersten Band ging.
Wie schon aus den anderen Fällen bekannt, wird dem Leser schnell der Täter gezeigt und auch seine Sichtweise dargestellt.

Ich bin noch ziemilch am Anfang und hab so ca. 115 Seiten von über 300 Seiten gelesen.
Inzwischen hat Daniels einen anderen Serientäter geschnappt, der laut aktuellem Täter viel mit dessen Vergangenheit gemeinsam hat, aber nicht Jacks Verdächtiger ist.
Und gleichzeitig hat „Alex“ ein weiteres Opfer in seinen Fängen…

J.A. Konrath schreibt richtig gut. Die Kapitel enden immer in Cliffhangern, sodass ich immer weiterlesen muss. Wenn es meine Müdigkeit zulassen würde, wäre das Buch schon durch

reading-time
Designed by freepik.com

bookelements1-gr

 

Dieses eBook ist für meine SuB-Challenge für den Monat März.
Noch bin ich ganz am Anfang und ich kann noch nicht viel sagen 😉
Die Prota ist ein Elementarwesen, was sehr interessant klingt *g* Mal sehn, was mich noch alles erwartet!

 

kluftinger8-gr

Klufti wie er leibt und lebt
Ein neuer Fall mit einem „Adligen“, der gestelzt spricht, eine neue Polizeichefin die ihn auf mehrer Weiterbildungen schicken möchte und die Hochzeit seines Sohnes und dessen japanischer Verlobter steht an
Sprich: Der ganz normale Alltag für Klufti, sich immer iwie durchmogeln

 

jack3-gr

Hier hab ich zumindest schon das erste Kapitel gelesen
Ein Nachahmer vom ersten Fall scheint es auf Jack Daniels abgesehen zu haben…

 

Jeff Kinney – Gregs Tagebuch 5: Jetzt reicht’s

Für Zwischendurch ist der Comicroman ganz ok

Hier bin ich bei der Hälfte und komm gut voran. Greg wird langsam zum Teenie und sein Vater hat schreckliches mit ihm vor…

burkholder1-gr

Wow, was für ein irrer Thriller!
Mit DEM Täter hätte ich im Leben nicht gerechnet. Ich war erstmal sprachlos, als ich Kates Verdacht las…
Wahnsinnig interessant fand ich, wie die Amish-People leben und sich gleichzeitig gut in die Welt der „Engländer“ integrieren.
Ich hab mir leider keine Notizen gemacht, da ich das Buch ratzfatz weggelesen habe. Daher wird es wohl keine Rezi zu dem Roman geben…

Der Anfang mit dem ersten Opfer war gruselig und erschreckend, aber super beschrieben.
Was mich anfangs etwas gestört hat, war die Gegenwartsform mit Ich-Form von Kate. Damit kam ich erst nicht klar. Vor allem, als John auf der Bildfläche erschien, der CBI-Kontakt, und dessen Sicht in der normalen Vergangenheitsform und aus der dritten Person dargestellt wurde *hmpf*
Naja, das waren aber nur kleine Schönheitsfehler *g*
Die Spannung ließ anfangs auf sich warten, trotz Leiche, doch durch dem amischen Einschlag, war es immer interessant. Zumal Kates Vergangenheit auch zu Beginn eine große Rolle spielte…

Ich denke, an der Serie bleibe ich dran

burkholder1-gr

Ich lese endlich mal wieder einen richtigen Thriller, in dem auch einiges an Blut fließt. Zumindest der Prolog und wie man die erste Leiche entdeckte, war ziemlich blutig. Mir gefällt sowas

Ich bin nun auf Seite 144 und bisher gefällt es mir richtig gut!
Aufmerksam wurde ich von der Autorin und ihrer Seite bei dem Forum Büchereule. Dort hatte eine Userin gerade den 2. Band beendet und hätte am Liebsten gleich mit Band 3 begonnen.
Dadurch hab ich mich bei Amazon mal schlau gemacht und was ich las, fand ich ziemlich interessant

Hier mal die Daten von Amazon über die Autorin, welche ich sehr interessant fand 😀

Linda Castillo wurde in Dayton/Ohio geboren und arbeitete lange Jahre als Finanzmanagerin, bevor sie sich der Schriftstellerei zuwandte. Ihre Thriller, die in einer Amisch-Gemeinde in Ohio spielen, sind ein internationaler Erfolg, in über 30 Ländern werden ihre Thriller mit Polizeichefin Kate Burkholder sehnsüchtig erwartet und verschlungen. Alle Bände in dieser Reihe stehen in Deutschland regelmäßig wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in Texas.
Ein Ausflug ins Amisch-Country in Ohio und eine 200 Jahre alte Farm waren der Auslöser für die Kate-Burkholder-Serie. Als Linda Castillo in dieser Stille die Schneeflocken fallen hören konnte und dann wie aus dem Nichts plötzlich ein Amisch-Buggy, also eine Pferdekutsche, auftauchte, war das der Moment, in dem ihr klar wurde, dass sie über diese Gegend und diese Menschen schreiben wollte.
Sie hat mittlerweile so viele gute Kontakte zu den Amischen, dass sie nicht nur wertvolle Tipps von ihnen erhält, sondern auch zu Familien nach Hause eingeladen wird. Bei ihren Schilderungen geht es ihr besonders darum, eine realistische Welt zu schildern und kein stereotypes Bild dieser einzigartigen Kultur zu zeigen. Aber auch die Arbeit einer Ermittlerin im Polizeidienst ist ihr nicht fremd. Linda Castillo hat zwei Polizeidiplome, für die sie jeweils zwölfwöchige Lehrgänge in allen Bereichen der Polizeiarbeit absolvieren musste. Für ihren letzten Kriminalfall „Teuflisches Spiel“ kam ihr die zündende Idee, als sie selbst einen Buggy lenken durfte und sich dabei der unmittelbaren Gefährdung durch die Automobile der ,Englischen‘ ausgesetzt sah. Nach eigenen Aussagen arbeitet Linda Castillo bereits wieder an einem neuen Roman mit Ermittlerin Kate Burkholder.

Amazon

Leider ging es mir in den letzten Wochen nicht so gut und ich habe nichts aktuell gehalten. Wie lange es dauern wird, bis sich das wieder normaliert, kann ich nicht sagen.
Momentan schlafe ich extrem viel und alles fällt mir schwer. Und da der Haushalt vorgeht, bleibt der Blog halt auf der Strecke…
Ich hoffe, dass ich mich in den nächsten Tagen wieder bessere. Zwei Rezis stehen auch noch aus, eigentlich drei, aber die dritte hab ich noch nichtmal richtig geschrieben

reading-time
Designed by Freepik

*uff*
Ich musste heut leider ein eBook abbrechen, welches ich zum Glück nur über Kindle Unlimited geliehen habe.
hollywood-kl
Das Buch wurde mir einfach zu doof
Die Prota landet mit ihrem Mietwagen in einem Schneesturm, quält sich zu Fuss dann durch die Gegend bis sie ein Haus erreicht, in dem sich richtig liebevoll aufgenommen wird und sich aufwärmen kann.
Und ihr fällt nix blöderes ein, als zu hoffen, dass man sie nicht erkennt und im Stillen darüber herzuziehen, wie bescheiden ihre Lebensretter hausen. Als dann der Sohn dieser Familie auch noch erzählt, er habe eine kleine Zimmermannsfirma, fragt sie sich trotzdem, wie er sich ne Rolex leisten kann. Außerdem war so jemand wie er doch bestimmt noch NIE in New York!
Boah, da is mir dann die Hutschnur geplatzt, sorry.
Ich habe im November/Dezember schon zwei eBooks von der Autorin gelesen, und diese waren um einiges besser. Hab ja sogar eines zu meinem Novemberhighlight gemacht.
Aber dieser Kurzroman hier war leider Fehlanzeige. Vielleicht wars der erste Roman von ihr, könnte ja sein

Da ich gestern mein aktuelles Papierbuch beendet hab, brauch ich natürlich ein neues
Und da dieses schon eine ganze Weile auf meinem SuB liegt und ich es ja für eine Challenge eh lesen möchte, hab ichs mir gleich mal zurecht gelegt und reingeschnuppert.
bomm14-kl
Anfangs ist es immer ein Wenig schwer, in die Geschichte zu finden. Zumindest geht es mir so
Aber ich bin schon sehr gespannt, worum es geht und wie der Fall gelöst wird 😉

marit1-kl
Dieses eBook les ich immer mal wieder ein wenig, da ich mit dem Schreibstil nicht so recht klar komme. Aber ich möchte nicht aufgeben, hab ja auch noch nicht mal die ersten 100 Seiten gelesen. Es kann also noch besser werden

reading-time
Designed by Freepik

Gestern hab ich ein sehr großes Stück von einer meiner Lieblings-Fantasy-Serien lesen können. Und zwar hiervon:
sdf6-kl
In diesem Buch, das ist der 6.Teil der Serie „Stadt der Finsternis“, geht es um die Kollegin und Freundin von Kate Daniels, um Andrea Nash!
Anfangs behagte es mir nicht, dass es nach 5 Bänden plötzlich mit einer anderen Prota weitergeht, doch entspannte ich mich immer mehr, je weiter ich las.
Im Grunde ist Andrea ihrer Freundin sehr ähnlich, wenn sie auch einen ganz anderen Hintergrund hat und eine bedauernde Kindheit hatte.
Andrea ist bei Kate in dessen Privatdetektei eingestiegen, und muss einen Auftrag für das Rudel von Atlanta erledigen.
Es passierten 4 Morde, und sie soll dem nachgehen und die Schuldigen dingfest machen.
Dass sie dabei in Lebensgefahr gerät, war nicht abzusehen. Und doch kämpft sie momentan mit ihrem Leben.
An dieser Stelle musste ich heute Nacht aufhören, da wir zu Hause angekommen waren und ich nur noch ins Bett wollte *g*

 

Heute habe ich dann, da ich den ganzen Tag im Bett verbrachte und mehr geschlafen hab, als wach war, dieses eBook hier weitergelesen:
zauberhaft-kl
Aus dem einfachen Grund: Das Wetter war mies, ich hatte kein richtiges Licht um ein Papierbuch zu lesen (meine Leselampe für die Brille war ein Stockwerk tiefer, unereichbar für mich *g*) und mein Kindle, bzw. mein Handy, haben so eine tolle Beleuchtung 😆
Rachel möchte nach einer schmerzlichen Erfahrung im eigenen Elternhaus zu Weihnachten, das Jahr darauf nicht dort feiern, sondern am Strand liegen. Leider wurde der Flug wg. Unwetterwarnungen storniert, so dass sie kurzerhand in einer kleinen Pension im Nirgendwo landet, wo sie eigentlich gar nicht hinwollte.
Doch dort ist alles so urig schön, vor allem die 4 Gastgeberinnen, dass sie sich von Anfang an sehr wohl dort fühlte.
Doch mit der Zeit stellt sich heraus, dass es der Pension finanziell nicht gut geht, und daran muss sich was ändern, entscheidet Rachel für sich.
Zudem ist auch noch ein ungehobelter Mann in der Pension zu Gast, der alles und jeden von sich fern halten möchte. Ob das ganze noch ein gutes Ende nimmt? Wer weiß 😉

Buch des Monats

Juli '16

  

Rezi folgt

Letzte Lektüre


Letzte Rezis